· 

Ballaststoffe für die Knochengesundheit

Der Östrogenmangel nach der Menopause kann Auswirkungen auf unsere Knochengesundheit haben. Besonders die Neigung zu Osteoporose und zu rheumatischen Gelenkerkrankungen steigt.

 

Vor diesem Hintergrund finde ich eine aktuelle Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sehr interessant. Die Forscher belegten, dass eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen ist, eine positive Wirkung auf die Knochengesundheit hat.

Ursache dieser Wirkung sei die Tatsache, dass Ballaststoffe die Darmflora und die Zusammensetzung guter Darmbakterien positiv beeinflussen. Stoffwechselprodukte dieser Bakterien wiederum begünstigen zum einen die Gelenkflüssigkeit und sorgen für eine Verringerung der Zahl der knochenabbauenden Zellen (Osteoklasten). Somit können Knochen gestärkt und ein Knochenabbau deutlich verlangsamt werden.

Die Forscher empfehlen ein Müsli am Morgen und täglich ausreichen Obst und Gemüse. So  könne ein artenreicher Bakterienmix im Darm aufrechterhalten werden.